Vaneo (414) | 2001 -> 2005

 Der Mercedes-Benz Vaneo (W 414) ist...

Der Mercedes-Benz Vaneo (W 414) ist ein Hochdachkombi von DaimlerChrysler, der nach seiner Präsentation auf der IAA 2001 im Februar 2002 auf den Markt kam.

Der Vaneo basiert auf der ersten Generation der A-Klasse. Er ist gut 20 cm höher und 41 cm länger als deren Langversion. Der Zugang zu den Rücksitzen erfolgt über Schiebetüren. An seiner Rückseite hat der Vaneo eine einteilige Heckklappe oder eine zweiflüglige Tür.

Die Motorenpalette bestand aus den A-Klasse-Motoren (nach Modellpflege) mit 55?92 kW (75?125 PS). Der 1,4-Liter-Motor wurde im Vaneo jedoch nicht verbaut, stattdessen die gedrosselte 1,6-Liter-Version des A 140 Automatik. Der nach der Modellpflege in der A-Klasse 70 kW (95 PS) leistende 1,7-Liter-Diesel kam im Vaneo nur auf 67 kW (91 PS).

Gebaut wurde der Vaneo im Automobilwerk Ludwigsfelde bei Berlin.

Kritisiert wurde am Vaneo u. a. der Sitzkomfort, Qualitätsmängel und der Preis.

Die Verkaufszahlen des Vaneo blieben unter den Prognosen; DaimlerChrysler drosselte die Produktion mangels Nachfrage nach wenigen Monaten. Drei Jahre nach der Markteinführung teilte DaimlerChrysler im Februar 2005 mit, die Produktion im selben Jahr einzustellen. Bis dahin waren rund 55.000 Exemplare des Vaneo hergestellt worden.

Nach mehrjähriger Pause kam im Oktober 2012 der Nachfolger Mercedes-Benz Citan auf den Markt. Er basiert auf dem Renault Kangoo und ist in verschiedenen Längen erhältlich.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 20 von 20