• Punto (188) | 2003 -> 2008

    Zum 100. Geburtstag von Fiat wurde im Mai 1999 die zweite Modellgeneration des Fiat Punto vorgestellt,
    die im September 1999 auf den Markt kam.


    Dieser Punto ist im Gegensatz zum Vorgänger nur als Drei- und Fünftürer erhältlich. Technische Besonderheit ist die
    elektrisch unterstützte Lenkung. Im ?City?-Modus benötigt man sehr wenig Kraft zum Lenken. So lässt sich sehr leicht
    einparken.
    Ab 50 km/h wird dann automatisch wieder die ?Standardunterstützung? eingestellt, d.h. man benötigt wieder etwas mehr
    Kraft zum Lenken.

    Der Fiat Punto Rallye wurde für Autorennen entwickelt und rennfertig an den Kunden ausgeliefert. Lediglich die Fahrwerksabstimmung musste noch vorgenommen werden. 2001 wurde die ?Abarth?-Version mit einem 1.8-16V
    -Motor und niedrigerem Gewicht vorgestellt.

    Ausstattungsvarianten in Deutschland
    • S (60-PS Benziner)
    • SX (60-PS Benziner und 80-PS Diesel)
    • ELX (60-PS und 80-PS Benziner, 80-PS Diesel)
    • HLX (80-PS Benziner)
    • Emotion (95-PS Benziner, 85-PS und 100-PS-Diesel)
    • Sporting (80-PS und 95-PS-Benziner)
    • HGT (131-PS Benziner)

    Ottomotoren
    Modell Hubraum
    cm³
    Max. Leistung Max. Drehmoment Motorkennung 0?100 km/h Vmax Bauzeitraum Bemerkungen
    1.2 8V 1242 44 kW (60 PS) bei 5000/min 102 Nm bei 2500/min 188A4000 14,3 s 155 km/h 09.1999?08.2005 als Classic bis 12.2007
    1.2 8V Natural Power 1242 44 kW (60 PS) bei 5000/min
    (38 kW (52 PS) bei 5000/min)
    102 Nm bei 2500/min
    (88 Nm bei 3000/min)
    188A4000 17,0 (19,0) s 151 (145) km/h 09.2003?08.2005 nur im Fünftürer; im Gasbetrieb reduzierte Leistung
    als Classic bis 12.2007
    1.2 16V 1242 59 kW (80 PS) bei 5000/min 114 Nm bei 4000/min 188A5000 11,4 s 172 km/h 09.1999?08.2005
    1.4 16V 1368 70 kW (95 PS) bei 5800/min 128 Nm bei 4500/min 843A1000 9,9 s 178 km/h 09.2003?08.2005
    1.8 16V 1747 96 kW (130 PS) bei 6300/min 164 Nm bei 4300/min 188A6000 8,6 s 205 km/h 09.1999?08.2005

    Im März 2003 rollte der fünfmillionste Wagen für den europäischen Markt vom Band.
     Im Juni 2005 betrug
    die Anzahl der bis dahin produzierten Puntos sechs Millionen.

    Modellpflege

    Im Juni 2003 erhielt der Punto ein Facelift. Dabei wurde die Frontpartie neu gestaltet und das Heck
    geringfügig überarbeitet. Die Ausstattungsvarianten wurden mit der Überarbeitung in 
    Active, Dynamic, Emotion, Sportingund Abarth für das Spitzenmodell (131 PS) umbenannt.
    Kurzzeitig gab es auch die Varianten Class, GO, Sole, Sound und Start.