• Brava (182) | 1995 -> 2001

    Fiat Brava

    Fiat
    Fiat Brava (1995?1998)
    Fiat Brava (1995?1998)
    Brava
    Produktionszeitraum: 1995?2001
    Klasse: Kompaktklasse
    Karosserieversionen: Kombilimousine
    Motoren: Ottomotoren:
    1,2?1,8 Liter
    (55?83 kW)
    Dieselmotoren:
    1,9 Liter
    (48?77 kW)
    Länge: 4190 mm
    Breite: 1740 mm
    Höhe: 1410 mm
    Radstand: 2540 mm
    Leergewicht: 1040?1254 kg
    Vorgängermodell Fiat Tipo
    Nachfolgemodell Fiat Stilo

    Der Fiat Brava ist ein vom italienischen Hersteller Fiat von Herbst 1995 bis Sommer 2001 gefertigter Pkw, der zur Kompaktklasse gehörte. Der Brava war die längere fünftürige Variante, während der 17 cm kürzere Dreitürer unter dem Namen Fiat Bravo verkauft wurde. Die Stufenhecklimousine und der Kombi wurden ab Sommer 1996 als Fiat Marea angeboten. Letzteres Modell erhielt zur Unterscheidung größere Stoßfänger und eine breitere Spur.

    Inhaltsverzeichnis

    • 1Modellgeschichte
    • 2Motoren
    • 3Ausstattungen
    • 4Weblinks
    • 5Einzelnachweise

    Modellgeschichte

    Der Fiat Brava wurde zusammen mit dem Bravo zum Auto des Jahres 1996 gewählt. Der Vorgänger von beiden Fahrzeugen war der Fiat Tipo.

    Verkaufte sich der Tipo anfangs noch sehr gut auf dem europäischen Markt, so blieben die Käufer nach ersten, katastrophalen Crashtests fast völlig aus. Die dramatischen Einbrüche im Verkauf dieses Modells brachten den ohnehin schon angeschlagenen Fiat-Konzern in zusätzliche Schwierigkeiten. Zu spät erkannte Fiat, dass der Tipo in den Sicherheitsaspekten nicht soweit verbessert werden konnte, dass er konkurrenzfähige Sicherheit bieten konnte. Aus diesem Grund wurden die Modelle Bravo und Brava lanciert, die die bis dahin am schnellsten entwickelten Fahrzeuge im Fiat-Konzern waren.

    In gut zwei Jahren waren die Wagen von den ersten Entwürfen bis zum Produktionsbeginn entwickelt. Erstes Ziel war eine zeitgemäße Sicherheitsausstattung, damit sich das Debakel des Tipos nicht wiederholen würde. Bei einem Euro NCAP-Crashtest in Zusammenarbeit mit dem ADAC und dem ÖAMTC erhielt der Brava jedoch nur zwei von vier möglichen Sternen. Die Fahrgastzelle wäre immer noch zu schwach, mit schon kleinen Verbesserungen wäre jedoch ein dritter Stern möglich gewesen.[1]

    Der Brava (und damit auch der Bravo) wurde kein großer Erfolg, daran konnten auch Werbekampagnen mit Michael Schumacher und Rubens Barrichello sowie eine im Herbst 1998 durchgeführte Modellpflege samt modernisierter Motoren nichts ändern.

    Bereits nach sechs Jahren wurden Brava und Bravo im Oktober 2001 durch den Fiat Stilo abgelöst. In Ägypten dagegen blieb der Brava erster Generation weiterhin in Produktion.[2]

    Im Frühjahr 2007 wurde der Stilo dann wiederum durch eine neue Bravo-Generation abgelöst. Diese ist nur als Fünftürer erhältlich ? also in jener Modellvariante, die früher Brava hieß. Ein Wiederaufleben des Namens Brava ist somit eher unwahrscheinlich geworden.

    Motoren

    Modell Hubraum Zylinder Leistung Bauzeit
    Benziner
    1.2 16V 1242 cm³ 4 59 kW (80 PS) 10/2000?10/2001
    60 kW (82 PS) 12/1998?10/2000
    1.4 12V 1370 cm³ 4 55 kW (75 PS) 10/1995?12/1997
    59 kW (80 PS) 12/1997?11/1998
    1.6 16V 1581 cm³ 4 66 kW (90 PS) 10/1995?11/1998
    76 kW (103 PS) 03/1996?10/2000
    1596 cm³ 10/2000?10/2001
    1.8 16V 1747 cm³ 4 83 kW (113 PS) 10/1995?10/2000
    Diesel
    1.9 D* 1929 cm³ 4 48 kW (65 PS) 10/1995?12/1997
    1.9 TD 75 1910 cm³ 4 55 kW (75 PS) 03/1996?10/2000
    1.9 TD 100 1910 cm³ 4 74 kW (100 PS) 03/1996?11/1998
    1.9 JTD 1910 cm³ 4 74 kW (100 PS) 10/2000?10/2001
    1.9 JTD 105 1910 cm³ 4 77 kW (105 PS) 12/1998?10/2000