• Berlingo MF | 1996 -> 2009

    Berlingo I (1996?2009)

    1. Generation
    Citroën Berlingo (1996?2002)

    Citroën Berlingo (1996?2002)

    Produktionszeitraum: 1996?2009
    (Argentinien:
    noch in Produktion[1])
    Karosserieversionen: Hochdachkombi
    Motoren: Ottomotoren:
    1,1?1,8 Liter
    (40?80 kW)
    Dieselmotoren:
    1,6?2,0 Liter
    (43?66 kW)
    Elektromotor:
    15,5 kW
    Länge: 4137 mm
    Breite: 1724 mm
    Höhe: 1810 mm
    Radstand: 2693 mm
    Leergewicht: 1245 kg

    Die erste Generation des Berlingo wurde Ende 1996 auf den Markt gebracht. Sie basiert auf der Bodengruppe des Citroën ZX bzw. des Peugeot 306.

    Versionsgeschichte des Berlingo I

    • November 1996: Der Berlingo kommt neu auf den Markt, das erste Modell in der neuen Fahrzeugklasse der Hochdachkombis, eine Art Kastenwagen ohne optische Trennung zwischen Fahrerhaus und Laderaum. Zu Beginn waren zwei Motoren lieferbar: ein 1,4-Liter-Motor mit 55 kW/75 PS und ein 1,1-Liter-Motor mit 44 kW/60 PS (nur in der Kastenwagenversion).
    • Januar 1997: Einführung des 1,9-Liter-Diesel-Motors mit 51 kW/70 PS
    • März 1997: Einführung des Modells Multispace mit optionalem elektrischen Faltschiebedach
    • Oktober 1998: Sondermodell Charleston mit ABS, elektrischem Faltschiebedach, nur mit 1,8i-Motor
    • April 1999: Einführung der Schiebetür auf der rechten Seite
    • September 1999: Sondermodell Ocean auf Basis des Multispace mit serienmäßiger Klimaanlage, Metalliclackierung[3], Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, rechter Spiegel elektrisch verstellbar, beide Spiegel beheizbar, elektrische Fensterheber vorne, geteilte Rücksitzbank, lackierte Spiegelgehäuse, Isofix-Befestigungen am rechten und mittleren hinteren Sitz, lackierte Stoßstangenschürzen, abschaltbarer Airbag und dritter Dreipunktgurt auf der Rückbank serienmäßig.
    • November 1999: Einführung des 2,0 HDi-Motors (wie im Citroën Xantia und Citroën Xsara Picasso)
    • Februar 2000: Sondermodell Chrono, ersetzt das Sondermodell Ocean, fast genauso ausgestattet (neu: versenkbare hintere Kopfstützen), Metalliclackierung nicht mehr serienmäßig
    • Mai 2000: Einführung der Schiebetür auf der linken Seite, des Multiplex-Systems (eines auf dem CAN-Bus basierenden Bussystems). Aktuelle Produktionszahl: 440.000 Exemplare, produziert in Spanien, Portugal, Marokko, Polen und Argentinien
    • Dezember 2000: Einführung des Multifunktionsdachs Modutop im Sondermodell Spacelight; der 1,6i 16 V Motor ersetzt den 1,8i-Motor